Fränggi Gehrig Quintett

Preisgekrönte moderne Volksmusik!

Am Freitag 19. Mai 2017 tritt der Urner Franz (Fränggi) Gehrig auf. Bereits als 8jähriger hat er seine Liebe zum Akkordeon entdeckt und spielte bald schon seine ersten öffentlichen Auftritte. Seine Stammformation „Hüüsmüsig Gehrig“ besteht noch immer, obschon sich Fränggi Gehrig autonom zu einem vielseitigen Akkordeonisten entwickelt hat. Der ursprüngliche Bauingenieur studierte an der Musikhochschule Luzern Akkordeon im Profil Jazz mit Schwerpunkt „Volksmusik und Komposition“. Heute arbeitet er als freischaffender Musiker und Komponist und ist bei diversen musikalischen Projekten engagiert. Obwohl seine Wurzeln in der traditionellen Schweizer Volksmusik liegen, widmet er sich immer mehr auch der experimentellen Volksmusik, sowie anderen Stilrichtungen. Im Sommer 2016 wurde er mit dem Preis der FONDATION SUISA in der Kategorie "neue, aktuelle Volksmusik" ausgezeichnet. Wir freuen uns, dass Fränggi Gehrig im Chäslager auftritt und vier weitere Musikerinnen und Musikern mitbringt. Alle fünf Mitglieder stammen aus Volksmusikfamilien. Auch für sie stand die traditionelle Volksmusik am Ursprung ihrer musikalischen Entwicklung. So werden volksmusikalische Elemente aus verschiedenen Ländern und Kulturen mit Einflüssen des Jazz und anderen Musikstilrichtungen vermischt. Dabei entsteht spannende und abwechslungsreiche Musik, reich an einer breiten Palette an Klangfarben, Stimmungen und Grooves.

Fränggi Gehrig: Akkordeon
Maria Gehrig: Violine
Andi Gabriel: Violine
Andi Ambühl: Klarinetten
Pirmin Huber: Kontrabass

Eintrittspreis: Fr. 20.00
Türöffnung 20.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr

  • Datum: 19. Mai 2017
  • Zeit: 20:00 Uhr

Zurück

< September >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30