08.02.2019

Saxophon Rezital mit Klavierbegleitung von Matteo a Marca & David Sonder

Ab 19.30 Uhr Barbetrieb – 20 Uhr Konzert – Eintritt: 25.-/20.-

 

Pillow Song presents

Saxophon Rezital mit Klavierbegleitung
von Matteo a Marca & David Sonder

 

Das Rezital mit Matteo a Marca (Saxophon) und David Sonder (Klavier) beginnt mit der Sonate in f-Moll op. 120 Nr. 1, von Brahms ursprünglich für Klarinette oder Bratsche mit Klavier komponiert. «Scaramouche» von Darius Milhaud erschien gleichzeitig in zwei Originalversionen (alternativ 2 Klaviere). Beide erfreuen sich grosser Beliebtheit. «Cafe 1930» ist der zweite Satz aus «Histoire du Tango», in der Astor Piazzolla die Entwicklung des Tangos (1900, 1930, 1960, 1990) aufzeigt. Als Filmmusikkomponist  berühmt geworden, komponierte der Italoamerikaner Paul Creston (Er hiess ursprünglich Guiseppe Guttoveggio) mit seiner Saxofonsonate  op. 19 ein einziges Kammermusikwerk. Lassen sie sich zum Abschluss mitreissen durch die halsbrecherischen Kaskaden von Jean Mattitias  «The Devil’s Rag»!

 

Programm:

 

Johannes Brahms (1833-1897): Sonate in f-moll op. 120 Nr 1

Allegro appassionato – Andante un poco adagio – Allegretto grazioso – Vivace

 

André Jolivet (1905-1974): Fantaisie-Impromptu

Adagio - Allegro

 

Darius Milhaud (1892-1974): Scaramouche

Vif – Modéré – Brazileira (Mouvement de Samba)

 

Pause

 

Astor Piazzolla (1921-1992): Cafe 1930  (aus Histoire du Tango)

 

Paul Creston (1906-1985): Sonate op. 19

with vigor – with tranquility – with gaiety

 

Jean Matitia (1952): The Devil’s Rag

  • Datum: 08. Februar 2019
  • Zeit: 20:00 Uhr

Zurück

< August >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31